Darmkrebsvorsorge

Anstelle der von der gesetzlichen Krankenkasse übernommenen Leistung bieten wir folgende Untersuchungen zur Darmkrebsvorsorge an:

  • immunologischer Stuhltest: der direkt menschliches Blut im Stuhl nachweist und auch nahrungsmittelunabhänig ist. Ein weiterer Vorteil besteht in der einfachen Handhabung, da nur eine Probe gesammelt werden muss.
  • M2-PK Test: dieser testet auf einen bestimmten Tumormarker im Stuhl, der von bösartigen Tumoren im Darm gebildet werden kann.

Für beide Untersuchungen gilt ein negatives Ergebnis schließt einen Tumor zu 100 % nicht aus! Bei positivem Test muss kein bösartiger Tumor vorliegen, aber eine weitere Abklärung ist sinnvoll.

Für alle Varianten der Darmkrebs vorsorge gilt, dass die Darmspiegelung die beste Methode darstellt.