Ultraschalluntersuchung der Brust

Brustkrebs gehört zu den häufigsten Krebserkrankungen der Frau. Aus diesem Grund ist eine regelmäßige Selbstuntersuchung der Brust sehr wichtig. Allerdings kann man „Knoten“ in der Brust erst ab einer gewissen Größe ertasten. Kleinere Befunde lassen sich gut mit der bildgebenden  Diagnostik, wie Mammografie und /oder Ultraschall erfassen. Dabei sind dies zwei sich ergänzende Untersuchungsmethoden.  Bei sehr dichtem Drüsengewebe ist der Ultraschall von Vorteil. Somit kann der Ultraschall auch gut zur Vorsorge eingesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.